CSE:ELEM
FST: 7YS
Gold: 1694.59

Das Projekt Maverick Springs

Das Projekt Maverick Springs

Das Projekt Maverick Springs besteht aus ungefähr 4.800 Acres über 247 nicht patentierte Konzessionen entlang der Grenzen von Elko County und White Pine County, in der Nähe des Carlin Trends, eines etwa 5 Meilen breiten und 40 Meilen langen Gürtels von Goldvorkommen, der einen der reichsten Goldbergbaubezirke der Welt darstellt und mehr Gold als jeder andere Bergbaubezirk in den USA produzierte. (1)

Das Projekt Maverick Springs beherbergt laut Schätzung 3,71 Millionen Unzen Goldäquivalent (Au-Äqu.), die in den 125,4 Millionen Tonnen vermuteten Ressourcen des Tagebaumodells mit einem Durchschnittsgehalt von 0,92 g/t Au-Äqu. (68,9 g/t Silberäquivalent/Ag-Äqu.) enthalten sind.

Das Projekt Maverick Springs liegt in nur 30 Kilometer Entfernung nordöstlich der von Kinross betriebenen Mine Bald Mountain und verfügt über sichere und angedeutete Ressourcen (einschließlich nachgewiesene und wahrscheinliche Reserven) im Umfang von 4,5 Millionen Unzen mit einem Goldgehalt von 0,52 g/t.(2)

Maverick Springs ist ein silberreiches, in Sediment / Karbonat gebettetes Vorkommen, die an den berühmten Carlin-Trend (Abbildung 1) angrenzt, der einige der größten Goldvorkommen der Welt enthält, wie z.B. die Carlin-Mine von Nevada Gold Mine, eine Kombination aus der Carlin-Mine von Newmont Corporation und der Goldstrike-Mine von Barrick Gold Corporation, die im Jahr 2020 eine Goldproduktion von 1,665 Millionen Unzen Gold berichtete(1,4) . Bis zum Jahr 2019 produzierte der Carlin Trend in seiner Gesamtheit mehr als 92,5 Millionen Unzen Gold, seit Produktionsbeginn der ursprünglichen Carlin-Mine im Jahr 1965(6).

Neben Goldvorkommen im Stil Carlin, ist Nevada auch berühmt für große, silberreiche, epithermale Vorkommen, wie z. B. Comstock Lode und Tonopah Districts.(3) Arbeiten der Autoren der aktuellen Mineralressourcenschätzung weisen auf Ähnlichkeiten von Maverick Springs mit silberreichen, epithermalen Vorkommen hin. Maverick Springs ist ein blindes Vorkommen, das eine 30 – 120 Meter mächtige, flach liegende Zone, zentriert um eine antiklinale Struktur umfasst, in die Oxidierung bis in 120 Meter und stellenweise bis in 270 Meter eindringt(5). Die Tatsache, dass es sich bei Maverick um ein epithermales Vorkommen handeln könnte, lässt die Möglichkeit zusätzlicher Mineralisierung über dieser flach liegenden Zone offen. Dies könnte eine positive Auswirkung  auf mögliche zukünftige Förderung im Tagebau haben.

Das Projekt Maverick Springs Project ist ganzjährig über eine Kiesstraße zugängig, und ein Netzwerk von Bohrstraßen zieht sich durch die Konzessionen. Die Stromversorgung liegt in der Nähe und kann aus dem nordwestlich gelegenen Stromnetz von Ost-Nevada bezogen werden. Die Konzessionen in Maverick Springs wurden zum ersten Mal im Jahr 1986 abgesteckt, und mehrere Explorationsprogramme wurden zwischen 1987 und 2004 durchgeführt, einschließlich Bohrarbeiten in insgesamt 195 Bohrlöchern über 47.000 Meter.(8)

Abbildung 1. Karte zur Lage des Vorkommens Maverick Springs und nahegelegener, ausgewählter, wichtiger Goldminen.

Quellen

Element79 Gold übernimmt keine Garantie für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Überprüfbarkeit oder Angemessenheit der Informationen, die in den nachfolgenden Links von Dritten enthalten sind, und ist ausdrücklich nicht zur Aktualisierung der nachfolgenden Links verpflichtet.

(1) https://www.kitco.com/news/2021-04-05/Top-10-biggest-gold-mines-in-the-United-States-report.html

(2) Mineralreserven und -ressourcen der Mine Bald Mountain (Kinross) 2020 https://www.kinross.com/operations/default.aspx#reserves

(3) Sonderpublikation (MI-2019): The Nevada Mineral Industry 2019 - Nevada Bureau of Mines and Geology, S. 3 https://pdacnv.com/wp-content/uploads/2021/03/2019_MI_Report_Draft_21621.pdf

(4) Barrick Gold Corporation, 22. März 2019, NI 43-101-konformer Fachbericht zur Mine Goldstrike, Eureka County und Elko County, US-Bundesstaat Nevada - auf der SEDAR-Webseite verfügbar

(5) Fachbericht zum Projekt Maverick Springs in Nevada, USA; erstellt für Vista Gold Corp. und Silver Standard Resources, 13. April 2004 - auf der SEDAR-Webseite verfügbar

(6) „Evidence for a magmatic origin for Carlin-type gold deposits: isotopic composition of sulfur in the Betze-Post-Screamer Deposit, Nevada, USA“. Stephen E. Kesler, Lee C. Riciputi, Zaojun Ye, 28. Mai 2005 https://deepblue.lib.umich.edu/bitstream/handle/2027.42/46046/126_2005_Article_477.pdf;jsessionid=34000A663A86E4DA526E84CEB03811AD?sequence=1

(7) Vista Gold Corp., Pressemeldung 2004 https://www.vistagold.com/news/archive/news-2004/578-vista-gold-corp-announces-updated-resource-estimate-for-the-maverick-springs-project-in-nevada

(8) Vista Gold Corp., 16. Dezember 2002, Bericht zur Ressourcenschätzung für das Projekt Maverick Springs in Nevada (USA) - auf der SEDAR-Webseite verfügbar

Newsletter abonnieren

Klicken Sie hier, um sich anzumelden